Montag, 08 November 2021 14:16

Darf ich nach der Einnahme von CBD Autofahren?

geschrieben von
CBD Autofahren CBD Autofahren

Die Auswahl an CBD (Cannabidiol)-haltigen Produkten auf dem deutschen Markt ist groß und mehr und mehr Konsumenten greifen zu dem, als Nahrungsergänzungsmittel klassifizierten, Extrakt aus der Cannabispflanze.

Wenn man sich die Liste der potentiellen - bisher wissenschaftlich nur zum Teil belegten -  positiven Effekte von CBD ansieht, ist das auch nicht weiter erstaunlich, denn unter anderem soll es entzündungshemmend, beruhigend und stressmindernd wirken können.

Aufgrund der Assoziation von CBD mit Cannabis und THC (Tetrahydrocannabinol) fragen sich jedoch nicht nur Konsumenten berechtigterweise, ob das Autofahren nach der Einnahme von CBD unbedenklich ist - Wir versuchen im Folgenden Klarheit zu schaffen.

Ist es rechtlich erlaubt nach der Einnahme von CBD Auto zu fahren? 

CBD fällt nicht unter das europäische Betäubungsmittelgesetz. Legal erhältliche Produkte mit CBD können in der Regel ohne Bedenken verzehrt und angewendet werden, da sie einen THC Anteil von 0,2% nicht überschreiten dürfen. Der industrielle Hanf, der für die Herstellung verarbeitet wird, ist ebenfalls auf EU-Ebene reguliert, und darf von vornherein nicht mehr als 0,3% THC aufweisen.

CBD vs. THC

Da THC, im Unterschied zu CBD, einen psychoaktiven und berauschenden Effekt haben kann, unterliegt die Substanz wesentlich strengeren Regelungen. In ausreichender Dosierung - und wir sprechen hier von weitaus mehr als den in CBD-Öl erlaubten 0,2% - kann THC durchaus die Fahrtüchtigkeit beeinflussen. Die Menge in verantwortungsvoll produzierten und kontrollierten Produkten ist hingegen viel zu gering, um ein High auszulösen.

Die Betonung liegt hier auf verantwortungsvoll produziert - Kunden sollten sich immer durch Recherche versichern, dass es sich um ein qualitativ hochwertiges Erzeugnis von einem seriösen Hersteller handelt. 

CBD Konsum und polizeiliche Drogentests

In Deutschland sind beim Autofahren derzeit (Stand: Oktober 2021) bis 0,2 % THC-Gehalt in CBD-Öl oder bis zu 0,2 ng/ml THC im Blut erlaubt. 

Fahren “unter dem Einfluss” von legalen CBD-Produkten stellt keinen juristischen Verstoß dar und ein Drogentest im Zusammenhang mit der Verkehrstüchtigkeit sollte kein positives Ergebnis anzeigen. Sollte ein Schnelltest wider Erwarten trotzdem THC anzeigen, kann ein viel genauerer Massenspektrometrie-Test angefordert werden, der beweisen würde, dass die erlaubte Menge nicht überschritten wurde.
Die gesetzlichen Richtlinien für THC und das Steuern von Kraftfahrzeugen sind nicht in allen Länder der EU dieselben - In der Schweiz und in Österreich gilt zum Beispiel eine “Nulltoleranz” gegenüber der Substanz, CBD ist aber auch hier erlaubt.

Wer aus privaten oder professionellen Gründen jegliches Risiko ausschließen möchte, für den kommen eventuell Produkte mit sogenanntem CBD-Breitspektrum ohne messbaren THC-Anteil in Frage, oder auch CBD-Isolate.

Ist es sicher für mich nach der Einnahme von CBD Auto zu fahren? 

Die American Medical Association veröffentlichte 2020 eine Studie der Universität von Maastricht, deren Ergebnisse belegten, dass der Konsum von CBD die Fahrtüchtigkeit nicht messbar negativ beeinträchtigt.

Ungeachtet dessen muss der verantwortungsvolle Autofahrer letztendlich von Situation zu Situation individuell eine Entscheidung nach bestem Wissen und Gewissen treffen. Nicht nur nach dem Konsum von CBD gilt - wer müde ist oder Schwierigkeiten hat, sich zu konzentrieren, sollte sich auf keinen Fall sofort hinter das Steuer setzen.

Zusammenfassung & Fazit

CBD-Produkte mit einem THC-Gehalt unter 0,2% sind in Deutschland laut aktueller Gesetzeslage legal und du darfst nach der Einnahme Autofahren. Selbst wenn ein Drogentest wider Erwarten aufgrund der geringen Menge an THC ausschlägt, kannst du einen genaueren Test anfordern und läufst nicht Gefahr, deinen Führerschein zu verlieren. Solltest du CBD bei dir im Fahrzeug haben, ist es empfohlen, den Beleg ebenfalls mitzuführen und sicher zu stellen, dass der THC-Anteil ausgezeichnet ist.

Umso wichtiger ist es für den verantwortungsbewussten CBD-Konsumenten und Autofahrer,  bei der Produktwahl ausschließlich zertifizierte und lizenzierte Hersteller in Betracht zu ziehen und immer die niedrigste effektive Dosierung zu wählen. Ein gutes Beispiel für einen registrierten und zuverlässigen Produzenten stellt die Schweizer Firma Marry Jane dar, die ihre CBD-Produkte direkt über den eigenen Onlineshop verkauft - klick’ hier, um zur Webseite zu gelangen. Sind alle Voraussetzungen gegeben, spricht nichts dagegen, sich nach der Einnahme von CBD hinter das Lenkrad zu setzen.

Quellen:

  1. CBD und Autofahren: Ist das überhaupt erlaubt?  (https://www.diebayerische.de/ratgeber/cbd-autofahren-strassenverkehr)

  1. You can drive safely with CBD (and THC after 4 hours) says a study. (https://drugsinc.eu/en/study-safe-with-cbd-driving-and-with-thc-after-4-hours)

Mehr in dieser Kategorie: « Bootsgewohnheiten